Ausstellungseröffnung „Wolfskinder: Auf dem Brotweg von Ostpreußen nach Litauen“ am 29.05.2018

Nach der erfolgreichen Deutschland-Premiere im Thüringer Landtag kommt die Wanderausstellung nun nach Berlin und wird in Anwesenheit des Botschafters Darius Semaška

am Dienstag, dem 29. Mai 2018 um 18.00 Uhr im Stasimuseum Berlin, Ruschestraße 103, Haus 1, 10365 Berlin eröffnet.

Nähere Informationen zu der Ausstellungseröffnung einschließlich des Programms entnehmen Sie bitte dem Anhang: Einladung DIN lang quer 4s

Die Ausstellung wird im Stasimuseum bis zum 22. Juni dieses Jahres zu sehen sein. Anschließend wird sie am 26. Juni im Brandenburger Landtag in Potsdam eröffnet und dort bis zum 28. September gezeigt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen

 

Litauische Botschaft

Charitéstr. 9, D-10117 Berlin

Tel.: +49-30-890 681 0

Fax: +49-30-890 681 15

E-Mail: info-botschaft@mfa.lt<mailto:info-botschaft@mfa.lt>

 

Die Ausstellung „Wolfskinder: Auf dem Brotweg von Ostpreußen nach Litauen“ wurde von dem Litauischen Zentrum für die Erforschung von Genozid und Widerstand unter Beteiligung des Vereins „Edelweiß-Wolfskinder“, der Landsmannschaft Ostpreußen sowie der Organisation „Kriegskinder“ aus Gransee produziert und verfolgt das Ziel, eines der tragischsten Kapiteln in der gemeinsamen Geschichte Litauens und Ostpreußens im 20. Jahrhundert wissenschaftlich aufzuarbeiten und anschaulich darzustellen.

 

 

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Aktuelles | Verschlagwortet