Deutsch-Baltische Konferenz Vilnius 16.-18. Oktober 2020

ES GEHT WEITER!

Die nächste Konferenz findet noch dieses Jahr in Vilnius statt. 

  1. bis 18. Oktober 2020

In Zeiten von Covid-19 ist unser Leben ziemlich auf den Kopf gestellt worden und hat von uns eines hohes Maß an Flexibilität verlangt.

Reisen ist nicht mehr so selbstverständlich, wie noch vor einem Jahr und vieles hat sich auf ein digitales Leben umgestellt.

So ist auch das DBJW davon betroffen gewesen und unsere eigentlich im Mai geplante Konferenz in Tallinn konnte nicht stattfinden. Dafür haben wir im Sommer mit Ihnen unsere erste digitale Konferenz durchgeführt.

Die Corona-Situation hat sich etwas entspannt und somit sind wir frohen Mutes die Konferenz in Vilnius nicht nur digital, sondern auch analog stattfinden zu lassen.

Dafür haben wir ein Hygienekonzept entwickelt und eine ausreichend große Räumlichkeit gemietet.

Für die Teilnahme vor Ort haben wir 30 Plätze zu vergeben inkl. Anreise und Unterbringung.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein oder Sie möchten lieber aus Ihrem Land/Stadt die Konferenz digital verfolgen, so bieten wir für 40 weitere Teilnehmer die Möglichkeit der Kostenübernahme von Anreise und Unterbringung, um sich in verschiedenen Gruppen zu treffen. Das Land oder die Stadt spielen hierbei keine Rolle. Und falls Sie lieber von zu Hause die Veranstaltung verfolgen möchten, dann nehmen Sie doch digital teil!

Da das Reisebudget begrenzt ist, bitten wir Sie, uns nach der Anmeldung Ihre Kosten mitzuteilen. Nach Bestätigung der Kostenübernahme des DBJWs können Sie die Buchung dann durchführen.

Schnell sein lohnt sich!

Alle weiteren Teilnehmer sind herzlich willkommen an der Konferenz digital von zu Hause teilzunehmen.

Mehr Informationen über das Jugendwerk finden Sie unterwww.dbjw.de.

Einladung DBK Vilnius 2020 DE1 - Schreibgeschützt -

Kompatibilitätsmodus SPS Tartu 2020 Digital Programm

 

+++ English version +++

 

THE SHOW GOES ON! 

Our next conference will take place in Vilnius on

16-18 October 2020.

In Covid-19 times, our lives have been turned upside down and demanded a high degree of flexibility.

Traveling is no longer as natural as it was a year ago, and much has changed in our digital lives.

The DBJW has been affected by all of this.

Our Tallinn conference, which was originally planned for May, could not take place in Tallinn in May.

So, we re-designed everything and held our first conference online!

The Corona situation has eased up a little since.

We are happy to inform you that this mid-October the Vilnius conference will be happening both online and in-person in Vilnius.

We have developed a hybrid-conference concept and rented sufficiently large rooms.

For the participation on-site, we have reserved 30 places for 30 participants in Vilnius. We will cover their travel and accommodation costs.

If you cannot come to Vilnius, you can follow the conference online from your country/city.

We will pay a part of travel and accommodation expenses for 40 additional participants who will meet in groups in their countries/cities. The organization and implementation of this is entirely up to you, you only let us know about the costs and your location.

Since our travel budget is limited, please inform us about your costs after registering for the conference.

After receiving a confirmation that the DBJW will cover your costs, you can make the booking.

It’s good to be fast!

All other participants are welcome to attend the conference digitally from home.

For more information see www.dbjw.de.

Einladung DBK Vilnius 2020 DE1 - Schreibgeschützt -

Kompatibilitätsmodus SPS Tartu 2020 Digital Programm

 

 

Anastasija Baranovska
Projektkoordinatorin / Project Coordinator

Deutschbaltische Studienstiftung / German-Baltic Academic Scholarship Foundation
Das Deutsch-Baltische Jugendwerk / German-Baltic Youth Office

a.baranovska.dbjw@deutsch-balten.de

@dbjugendwerk auf / on 

Twitter || Facebook || Instagram
www.dbjw.de

 

 

--------------------
Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Jugendwerk („DBJW“) weiterentwickeln.

The German-Baltic Academic Scholarship Foundation engages in exchange and understanding between young adults from Germany, the Baltic Countries and Russia. Its activities are based on democracy and human rights. For this purpose it awards grants, organizes seminars and congresses, mediates internships. Because of the shared history the Foundation is moving to become the German-Baltic Youth Office (DBJW).