Veranstaltungen

Schwerpunktseminar Tartu 2021_DBJW

Liebe Interessent:innen,

was weißt Du über die Geschichte des Theaters im Baltikum?

Was hat  der „Verlorene Sohn“ mit Theater zu tun? Was hat man in Riga, Reval, Dorpat... auf den Bühnen gezeigt? Wann gab es die ersten estnisch– und lettischsprachigen Theaterstücke? Und was hat es mit diesem „Fuxentheater“ der studentischen Korporationen auf sich?

Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr bekommst Du beim Schwerpunktseminar Tartu 2021. Vorträge und Diskussionen mit internationalen Expert:innen und Teilnehmer:innen aus Estland, Lettland, Litauen, Russland und Deutschland. Und mit einem Workshop Improvisationstheater! Traust Du Dich?

Das Seminar findet auf Deutsch statt. Die perfekte Gelegenheit, Deine Deutschkenntnisse zu verbessern, wenn Du nicht Muttersprachler:in bist!

Stichwort COVID-19: Bei der Durchführung des Seminars achten wir natürlich auf die Einhaltung aller Hygienevorschriften und stellen auch Tests zur Verfügung.  

Wann? 28.-31. Oktober 2021

Wo? Tartu, Estland

Wer? Student:innen aller Fachrichtungen aus Hochschulen der EU und Russland.

Was kostet Dich das?

50 € für Teilnehmer aus Deutschland,

25 € für Teilnehmer aus übrigen Staaten.

(5€ Nachlass für Mitglieder der Carl-Schirren-Gesellschaft)

Was bekommst Du dafür?

Neben dem Seminarprogramm organisieren wir für Dich Unterkunft und Verpflegung.

Dazu erstatten wir Deine Fahrtkosten (begrenzt) und bezahlen den Eintritt bei Veranstaltungen, die zum Seminarprogramm gehören. 

Wer beantwortet meine Fragen und wo kann ich mich anmelden?

l.leiminger.dbjw@deutsch-balten.de

 

Mehr Infos findest Du auf unserer Homepage:

www.dbjw.de/spstartu21

Seminarflyer SPS Tartu 2021_

Programm (vorläufig) Schwerpunktseminar Tartu 2021

Anmeldeformular SPS Tartu 2021

Wir freuen uns auf Dich,

Dein Team vom DBJW

Anastasija Baranovska

Projektkoordinatorin / Project Coordinator

Deutschbaltische Studienstiftung / German-Baltic Academic Scholarship Foundation
Das Deutsch-Baltische Jugendwerk / German-Baltic Youth Office

a.baranovska.dbjw@deutsch-balten.de

@dbjugendwerk auf / on
Twitter || Facebook || Instagram

Paul-Schiemann-Seminar 08.-15.08.2021 in Odziena-Schloss, Lettland

Es gibt noch freie Plätze im Paul-Schiemann-Seminar 2021 in Odziena-Schloss, Lettland.

Dieses Jahr unternehmen wir beim Paul-Schiemann-Seminar eine ganz besondere Reise! Eine Woche lang werden wir auf einem zauberhaften Gutshof in Lettland zusammen acht Jahrhunderte gemeinsame Geschichte erkunden. Und abends tanzen. Nicht nur auf dem "Grünen Ball" am Abschlussabend.

Das Paul-Schiemann-Seminar findet vom 08.-15. August 2021 unter dem Thema „Das Baltikum in Europa. Gemeinsame Geschichte – gemeinsame Zukunft“ in Odziena-Schloss, Lettland statt.

Das Seminar richtet sich an eingeschriebene Student:innen aller Hochschulen und Fachrichtungen sowie Schüler:innen von Oberstufen ab 16 Jahren aus Deutschland, Estland, Lettland, Litauen und Russland.

Die Arbeitssprache ist Deutsch.

Teilnahmegebühr:

100€ für Teilnehmer:innen aus Deutschland,

50€ für Teilnehmer:innen aus Estland, Lettland, Litauen und Russland.

Mitglieder der Carl-Schirren-Gesellschaft erhalten einen Nachlass von 5€.

Reisekosten können bis zu 150€ für Teilnehmer:innen aus Deutschland und Russland erstattet werden. Für Teilnehmer:innen aus Estland und Litauen können die Reisekosten bis zu 50€ erstattet werden. Für Teilnehmer:innen aus Lettland – bis zu 30€.

Das ausgefüllte Anmeldeformular muss bis zum 18. Juli an Anastasija Baranovska (anastasija.barnes@gmail.com) und Magnus Clauss (magnusclauss@gmail.com) geschickt werden.

Weitere Infos: https://www.dbjw.deutsch-balten.de/paul-schiemann-seminar

Anastasija Baranovska
Projektkoordinatorin / Project Coordinator

Deutschbaltische Studienstiftung / German-Baltic Academic Scholarship Foundation
Das Deutsch-Baltische Jugendwerk / German-Baltic Youth Office


a.baranovska.dbjw@deutsch-balten.de
@dbjugendwerk auf / on 

Twitter || Facebook || Instagram
www.dbjw.deutsch-balten.de

 

--------------------
Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Jugendwerk („DBJW“) weiterentwickeln.

The German-Baltic Academic Scholarship Foundation engages in exchange and understanding between young adults from Germany, the Baltic Countries and Russia. Its activities are based on democracy and human rights. For this purpose it awards grants, organizes seminars and congresses, mediates internships. Because of the shared history the Foundation is moving to become the German-Baltic Youth Office (DBJW).

 

 

Skandinavische Übersetzerwerkstatt / 31.10. – 03.11.2021 im Nordkolleg Rendsburg

Die Werkstatt findet vom 31. Oktober bis 03. November 2021 im Nordkolleg Rendsburg statt. Unter der Leitung der Übersetzerin Christel Hildebrandt werden in diesem Jahr Texte der norwegischen Autorin und Journalistin Randi Fuglehaug übersetzt.

Weitere Informationen finden Sie bitte nachfolgend:

Ankündigung Skandinavische Übersetzerwerkstatt_Nordkolleg

Hanno Frick
Fachreferent Sprachen & Kommunikation

Nordkolleg Rendsburg GmbH
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Tel. +49-(0)4331-143823
Fax. +49-(0)4331-143820

www.nordkolleg.de

63. Nordische Filmtage Lübeck: Mitarbeiter:innen gesucht

Die Nordischen Filmtage Lübeck suchen für ihre nächste Festivalausgabe (03.-07.11.2021)

Mitarbeiter:innen für folgende Bereiche:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Social Media
Eventmanagement
"Lübeck Meetings" / Branchenevents

Details zu den genannten Stellen finden sie nachfolgend: Stellenausschreibungen NFL_Mitarbeit 2021

und auf unserer Website: www.nordische-filmtage.de.
Zeitraum: August/September bis November 2021

Bewerbungen bitte per E-Mail bis zum 27. Juni 2021 an: bewerbung@nordische-filmtage.de.

Bewerbungen für die angebotenen Praktika sind ebenfalls noch möglich.

Hansestadt Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
Breite Str. 6-8, 23539 Lübeck, Germany
info@nordische-filmtage.de

63. Nordische Filmtage Lübeck
03.-07.11.2021

International Summer University in Tartu 2021

WELCOME TO THE UNIVERSITY OF TARTU!

Spread the word or apply to one of our summer programmes. This year we will offer courses on campus and online. If the pandemic situation won’t allow us to meet in person, all programmes will be held online with reduced fee.
•             Programmes offer quality education (lectures, visits, webinars).
•             Participants can get ECTS credits upon successful completion.
•             We offer programmes for different target groups.
•             Scholarships and reduced fees are available for various summer schools.
•             Fun and interesting social activities are included.

 

SUMMER UNIVERSITY PROGRAMMES 2021

3 May–28 June online
7–16 August in Tartu
Juri Lotman and the Semiotics of Culture

Introduction to Lotman’s semiotic theory of culture, its theoretical background and context as well as new developments and a set of tools for practical analysis of culture. Scholarships available

19 July - 30 July online
Russia and EU-Russia Relations: Insights into Foreign Policy Actors, Institutions and Policy-Making

The role of the main foreign policy actors and institutions in EU and Russia, which are involved in shaping bilateral relations in contested aspects in EU-Russia relations. Scholarships available

26–30 July online
8th Martens Summer School on International Law

International human rights, the law of the sea and investor-state arbitration

2–13 August online
Estonian Language Summer Courses for different levels via Moodle or via Zoom. Scholarships available

16–25 August in Tartu
Educational Change in Times of Rapid Technological Innovation
Technology use in education, pedagogy in the XXI century, educational technology in a complex world. Scholarships available

JOINT SUMMER PROGRAMMES 2021

5 July–13 August online course coordinated by Utrecht (the Netherlands), Tartu (Estonia), Riga (Latvia)
European Encounters: The Baltics in the European Union
European cultures and identities, Understanding Russia and EU relations, the Baltic States and its neighbouring powers.

5 July–30 July online course coordinated by Utrecht (the Netherlands), Tartu (Estonia), Riga (Latvia)
European Encounters: Diversity and Integration from West to East

The diversity and unity of European identities and complicated relations between the EU and Russia.

19 July–13 August online course coordinated by Tartu (Estonia) and Riga (Latvia)
European Encounters: Small Countries, Big Neighbours
How do large countries influence their small neighbours? It is not only the history and culture, it is much more.

Student feedback: “Very impressed with the academic calibre of the professors!”

Please follow the University of Tartu International Summer University on   to receive all the latest news and scholarship information.
Kind regards,

Ms Kristel Pedassaar
International Summer University, University of Tartu
+372 737 6115, kristel.pedassaar@ut.ee
www.isu.ut.ee , https://www.facebook.com/TartuUniversitySummerSchool/

 

Free Lithuanian Language and Culture Course 2021 (online / contact edition) offered by Vytautas Magnus University!

 

When:  from July 17 to August 15, 2021.

How to apply:  fill online application form by April 4, 2021. VMU will select the most motivated students and get in touch with them.

Contact courses: students will get a tuition waiver + scholarship of 600 EUR.

Online courses: tuition waiver.

Important: student confirmation of studies must be issued by their Home Institution, not the receiving Erasmus institution.

Find us on Facebook: Baltic Summer University, Lietuvių kalbos ir kultūros centras

More information: bsu@vdu.lt

DBJW_Wirtschaftskurs 2021_“Gemeinsam stärker: Der Genossenschaftsgedanke – eine Idee mit Zukunft?"

Das Corona Virus ist auch im Jahr 2021 leider immer noch nicht verschwunden. Wir alle warten sehnsüchtig auf die Impfungen und die Möglichkeit, wieder reisen zu können und uns wieder gegenseitig besuchen zu dürfen. Nichtsdestotrotz möchten wir als DBJW positiv in dieses Jahr schauen und euch bzw. Ihnen auch in diesen Zeiten spannende Seminare bieten.

Wir haben uns auch in diesem Jahr größtmögliche Mühe gegeben, spannende Seminare und Programme zu gestalten und somit auch für den Wirtschaftskurs haben uns für euch etwas wirklich tolles überlegt:

Das Thema lautet “Gemeinsam stärker: Der Genossenschaftsgedanke – eine Idee mit Zukunft?"

„Genosse kommt von genießen“ – Diesen Spruch kennen heutzutage vielleicht nur noch wenige eingefleischte Vertreter:innen bestimmter politischer Strömungen. Doch viel häufiger, als uns vielleicht bewusst ist, existieren Genossenschaften als Unternehmensformen und stehen z. B. als Wohnungsbaugenossenschaften hoch im Kurs. In der Form der „Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft“ (LPG) in der DDR und der Kolchos der Sowjetzeit im Baltikum stehen die Begriffe Ühistu, Kooperatīvs oder Kooperatinė als Beispiel für Zwangskollektivierung und Misswirtschaft.

Gerade dort, wo im Stalinismus Bauernhöfe und andere Betriebe zwangsweise in Kollektive gezwungen wurden, hat das Wort „Genossenschaft“ einen faden Beigeschmack. Dabei meinten Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch vor über 150 Jahren etwas ganz anderes als solche Zwangskollektive, als sie die Idee entwickelten. Gemeinsam mit Expert:innen aus Wissenschaft und Wirtschaft werden wir schauen, was hinter der Idee der Genossenschaft steckt und ob Genossenschaften ein Baustein für eine gerechtere Wirtschaftsordnung sein können.

Übrigens: seit 2014 gehört die Genossenschaftsidee sogar zum Immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO!

Der Wirtschaftskurs findet gemeinsam mit unserer Partner-Stiftung Livländische Gemeinnützige und deren Gründer Jürgen Lewerenz statt.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird der Wirtschaftskurs 2021 voraussichtlich hybrid stattfinden: Sofern es erlaubt und vertretbar ist, könnt ihr an der Veranstaltung in Darmstadt persönlich teilnehmen. Wer nicht reisen kann oder möchte, kann von zu Hause aus via Zoom teilnehmen.

Für weitere Fragen meldet euch gern unter: m.clauss.dbjw@deutsch-balten.de oder meldet euch direkt über das Online Formular auf unserer Homepage unter https://www.dbjw.deutsch-balten.de/wk21

Flyer: Flyer WK21

Wir freuen uns sehr auf euch, auch in diesen Zeiten! Lasst uns gemeinsam ein spannendes und interessantes Seminar haben!

Euer DBJW Team!

Euer und Ihr Magnus Clauss

Projektleiter Wirtschaftskurs 2021

Anastasija Baranovska
Projektkoordinatorin / Project Coordinator

Deutschbaltische Studienstiftung / German-Baltic Academic Scholarship Foundation
Das Deutsch-Baltische Jugendwerk / German-Baltic Youth Office

a.baranovska.dbjw@deutsch-balten.de

@dbjugendwerk auf / on 

Twitter || Facebook || Instagram
www.dbjw.de

 

 

--------------------
Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Jugendwerk („DBJW“) weiterentwickeln.

The German-Baltic Academic Scholarship Foundation engages in exchange and understanding between young adults from Germany, the Baltic Countries and Russia. Its activities are based on democracy and human rights. For this purpose it awards grants, organizes seminars and congresses, mediates internships. Because of the shared history the Foundation is moving to become the German-Baltic Youth Office (DBJW).

 

7.Online-DACH-Tagung: Einladung und Call for Papers

Liebe Skandinavistik-Fachschaften, liebe Studierende,

nachdem wir die DACH-Tagung in Tübingen letztes Jahr absagen mussten, versuchen wir es dieses Jahr auf ein neues und laden euch herzlich zur Online Dach-Tagung der Skandinavistik vom 13.-15. Mai 2021 ein.

Hier habt ihr die Möglichkeit interessanten Vorträgen zum Fach zu lauschen, selbst Projekte oder Arbeiten vorzustellen, und über verschiedene Themen rund um die Skandinavistik zu diskutieren.

Alle wichtigen Informationen zu den Vorträgen könnt ihr dem folgenden Call for Papers entnehmen:

DACH_Call_for_Papers_2021

 

Die Vorträge sind für Freitag und Samstag jeweils von 10-16 Uhr geplant, abhängig von Teilnehmenden- und Vortragszahl.

Dazwischen werden wir ein abwechslungsreiches Programm für euch zusammenstellen.

 

Den aktuellen Plan werden wir zeitnah vor der Tagung auf unserer Seite, sowie den social Media Kanälen veröffentlichen.

Der Link für die Teilnahme an der Dach Tagung wird euch nach eurer Anmeldung per Mail zugesandt.

 

Aktuelle Informationen zur Dach Tagung werden auf unserer Website (https://fs-skandinavistik-tue.jimdofree.com/dach-tagung/allgemeines/),

der offiziellen FB Seite der Dach Tagung (https://www.facebook.com/dachtagung),

der offiziellen FB Seite der FS Skandi Tübingen (https://www.facebook.com/fachschaft.skandinavistik),

und unserem Instagramaccount (@fsskanditue)

veröffentlicht.

Bei Fragen meldet euch gerne bei einer der oben genannten Plattformen oder schreibt uns eine E-Mail (fs-skandinavistik.tuebingen@gmx.de).

 

Der Einsendeschluss für Vorträge ist der 30.04.2021.

Dem Call for Papers könnt ihr entnehmen, wie ihr euch für einen Vortrag anmelden könnt.

Sobald der Zeitplan der Vorträge erstellt ist, melden wir uns bei Euch und besprechen alles Weitere.

 

Der Anmeldeschluss zur Teilnahme an der Tagung ist der 11.05.2021.

Anmelden könnt ihr euch ganz einfach mit einer Mail an fs-skandinavistik.tuebingen@gmx.de, in der ihr uns euren Namen und eure Heimatuni mitteilt.

 

Wir freuen uns auch über Anregungen und hoffen, dass wir euch trotz Corona Umstände eine spannende und abwechslungsreiche dach Tagung bieten können!

 

Bis Bald!

Eure Fachschaft Skandi Tübingen