Baltikum

Deutsch-Baltische Konferenz Vilnius 16.-18. Oktober 2020

ES GEHT WEITER!

Die nächste Konferenz findet noch dieses Jahr in Vilnius statt. 

  1. bis 18. Oktober 2020

In Zeiten von Covid-19 ist unser Leben ziemlich auf den Kopf gestellt worden und hat von uns eines hohes Maß an Flexibilität verlangt.

Reisen ist nicht mehr so selbstverständlich, wie noch vor einem Jahr und vieles hat sich auf ein digitales Leben umgestellt.

So ist auch das DBJW davon betroffen gewesen und unsere eigentlich im Mai geplante Konferenz in Tallinn konnte nicht stattfinden. Dafür haben wir im Sommer mit Ihnen unsere erste digitale Konferenz durchgeführt.

Die Corona-Situation hat sich etwas entspannt und somit sind wir frohen Mutes die Konferenz in Vilnius nicht nur digital, sondern auch analog stattfinden zu lassen.

Dafür haben wir ein Hygienekonzept entwickelt und eine ausreichend große Räumlichkeit gemietet.

Für die Teilnahme vor Ort haben wir 30 Plätze zu vergeben inkl. Anreise und Unterbringung.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein oder Sie möchten lieber aus Ihrem Land/Stadt die Konferenz digital verfolgen, so bieten wir für 40 weitere Teilnehmer die Möglichkeit der Kostenübernahme von Anreise und Unterbringung, um sich in verschiedenen Gruppen zu treffen. Das Land oder die Stadt spielen hierbei keine Rolle. Und falls Sie lieber von zu Hause die Veranstaltung verfolgen möchten, dann nehmen Sie doch digital teil!

Da das Reisebudget begrenzt ist, bitten wir Sie, uns nach der Anmeldung Ihre Kosten mitzuteilen. Nach Bestätigung der Kostenübernahme des DBJWs können Sie die Buchung dann durchführen.

Schnell sein lohnt sich!

Alle weiteren Teilnehmer sind herzlich willkommen an der Konferenz digital von zu Hause teilzunehmen.

Mehr Informationen über das Jugendwerk finden Sie unterwww.dbjw.de.

Einladung DBK Vilnius 2020 DE1 - Schreibgeschützt -

Kompatibilitätsmodus SPS Tartu 2020 Digital Programm

 

+++ English version +++

 

THE SHOW GOES ON! 

Our next conference will take place in Vilnius on

16-18 October 2020.

In Covid-19 times, our lives have been turned upside down and demanded a high degree of flexibility.

Traveling is no longer as natural as it was a year ago, and much has changed in our digital lives.

The DBJW has been affected by all of this.

Our Tallinn conference, which was originally planned for May, could not take place in Tallinn in May.

So, we re-designed everything and held our first conference online!

The Corona situation has eased up a little since.

We are happy to inform you that this mid-October the Vilnius conference will be happening both online and in-person in Vilnius.

We have developed a hybrid-conference concept and rented sufficiently large rooms.

For the participation on-site, we have reserved 30 places for 30 participants in Vilnius. We will cover their travel and accommodation costs.

If you cannot come to Vilnius, you can follow the conference online from your country/city.

We will pay a part of travel and accommodation expenses for 40 additional participants who will meet in groups in their countries/cities. The organization and implementation of this is entirely up to you, you only let us know about the costs and your location.

Since our travel budget is limited, please inform us about your costs after registering for the conference.

After receiving a confirmation that the DBJW will cover your costs, you can make the booking.

It’s good to be fast!

All other participants are welcome to attend the conference digitally from home.

For more information see www.dbjw.de.

Einladung DBK Vilnius 2020 DE1 - Schreibgeschützt -

Kompatibilitätsmodus SPS Tartu 2020 Digital Programm

 

 

Anastasija Baranovska
Projektkoordinatorin / Project Coordinator

Deutschbaltische Studienstiftung / German-Baltic Academic Scholarship Foundation
Das Deutsch-Baltische Jugendwerk / German-Baltic Youth Office

a.baranovska.dbjw@deutsch-balten.de

@dbjugendwerk auf / on 

Twitter || Facebook || Instagram
www.dbjw.de

 

 

--------------------
Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Jugendwerk („DBJW“) weiterentwickeln.

The German-Baltic Academic Scholarship Foundation engages in exchange and understanding between young adults from Germany, the Baltic Countries and Russia. Its activities are based on democracy and human rights. For this purpose it awards grants, organizes seminars and congresses, mediates internships. Because of the shared history the Foundation is moving to become the German-Baltic Youth Office (DBJW).

 

Einladung zum Schwerpunktseminar „Verlorene Söhne, kalte Füße und Tragödie – Deutschbaltische Literaturgeschichte“

„Verlorener Sohn“ – das ist aus der Bibel. Und die Tragödie haben die alten Griechen erfunden und nicht erst die deutschbaltischen Autoren, oder? Und was haben kalte Füße damit zu tun? Die Antworten gibt es beim digitalen Seminar auf unserem Streifzug durch die deutschbaltische Literaturgeschichte.

Der Streifzug führt uns von den Chroniken des Mittelalters über Schlüsseltexte des nationalen Erwachens bis zu den komischen Gedichten von Heinz Erhardt und Robert Gernhardt. Auch erwartet euch eine gemeinsame spannende Online-Spurensuche zu den Schauplätzen deutschbaltischer Literatur in Tartu.

Wenn ihr andere Literatur-Interessierte aus Deutschland, Russland und den baltischen Staaten kennenlernen, eure Deutschkenntisse anwenden und euch austauschen möchtet, dann seid ihr bei unserem Seminar genau richtig! Das Seminar findet vom 29.10. bis 01.11.2020 online via Zoom statt.

Nachfolgend findet ihr das aktuelle Programm (Änderungen vorbehalten) sowie das Anmeldeformular:

SPS Tartu 2020 Digital Programm

Anmeldeformular SPS Tartu Digital 2020

Der Anmeldeschluss ist der 30. September.

Für weitere Informationen und die Anmeldung zum Schwerpunktseminar wendet euch bitte per E-Mail an Caroline Haubold unter c.haubold.dbjw@deutsch-balten.de

Die Teilnahme ist kostenlos!

Wir freuen uns auf Euch!

Das Organisationsteam des SPS Tartu

Informationen zur Veranstaltung findest Du auch bei Facebook und auf der Homepage.

 

 

Anastasija Baranovska
Projektkoordinatorin / Project Coordinator

Deutschbaltische Studienstiftung / German-Baltic Academic Scholarship Foundation
Das Deutsch-Baltische Jugendwerk / German-Baltic Youth Office

a.baranovska.dbjw@deutsch-balten.de

@dbjugendwerk auf / on 

Twitter || Facebook || Instagram
www.dbjw.de

 

 

--------------------
Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Jugendwerk („DBJW“) weiterentwickeln.

The German-Baltic Academic Scholarship Foundation engages in exchange and understanding between young adults from Germany, the Baltic Countries and Russia. Its activities are based on democracy and human rights. For this purpose it awards grants, organizes seminars and congresses, mediates internships. Because of the shared history the Foundation is moving to become the German-Baltic Youth Office (DBJW).

 

Deutsch-Baltische Konferenz Vilnius 16.-18. Oktober 2020

„EUROPE SHALL HEAR YOU“

- Europäische Antworten auf Zukunftsfragen -

 

Nach der ersten Deutsch-Baltischen Konferenz Riga „Brücken bauen“ im Juli 2019 lädt das Deutsch-Baltische Jugendwerk zur Konferenz nach Vilnius ein. Junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren aus den Baltischen Staaten und Deutschland diskutieren gemeinsam ihre europäischen Lösungsansätze für vier Zukunftsfragen:

 

Cluster A:Gegenseitigkeit oder Gegeneinander – Ein Weg zwischen Individualismus und Kollektiv? (DE)

Cluster B:Für manche oder für alle? – Wie können wir Teilhabe in einer digitalisierten Gesellschaft gestalten? (DE)

Cluster C:Wem sollen meine Daten gehören? – Datensouveränität (ENG)

Cluster D:Cure or Design – Welche Gentechnologie wollen wir? (ENG)

 

Da wir aufgrund der anhaltenden Corona-Situation noch nicht sagen können, wie die Reisebestimmungen sein werden, gibt es parallel zu der analogen Veranstaltung die Möglichkeit diese digital zu verfolgen und daran teilzunehmen. – Weitere Informationen folgen in Kürze.

Unsere Deutsch-Baltische-Konferenz Vilnius findet vom 16. bis 18. Oktober 2020 statt.

Gerne können Sie an dieser auch digital teilnehmen.

 

Sharing is caring – Wir freuen uns sehr,
wenn Sie diese Einladung mit Ihrem Netzwerk teilen würden!

 

Alle Interessenten sind herzlich willkommen, besonders natürlich junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren. Mehr Informationen über das Jugendwerk finden Sie unterwww.dbjw.de.

 

Hier geht’s zur Anmeldung - hier.

 

Nachfolgend finden Sie das aktuelle Programm (Änderungen vorbehalten): Programm DBK Vilnius 2020_DE Programm DBK Vilnius 2020_ENG

Für weitere Informationen schreiben Sie uns gerne an: dbkvilnius20.dbjw@deutsch-balten.de

Wir freuen uns auf Sie und eine spannende Konferenz!

 

P.S: Die Veranstaltung finden Sie auch bei Facebook.

 

+++ English version +++ 

"EUROPE SHALL HEAR YOU"

-European Answers to Future Questions-

 

The German-Baltic Youth Office would like to invite you to a conference in Vilnius.

The conference in Vilnius will follow on the heels of the German-Baltic Conference in Riga, "Building Bridges" (July 2019), and the DBK Digital webinars on Zoom (June-September 2020).

Young people between the ages of 16 and 30 from the Baltic States and Germany discuss their European approaches to four future issues:

 

Cluster A: Mutuality or one against the other – a way between individualism and collectivism? (DE)

Cluster B: Just for few or for everyone? – How can we organise participation in a digital society? (DE)

Cluster C: Who shall own my data? - data sovereignty (ENG)

Cluster D: Cure or design – what kind of genetic engineering do we want? (ENG)

 

Due to the ongoing corona situation, we have decided to make the conference "hybrid."

It will take both in-person and online: There will be a conference in Vilnius and a possibility to follow it digitally on Zoom. 

- Further information will follow shortly.

 

Our German-Baltic Conference Vilnius will take place from 16th to 18th October 2020.

You are welcome to participate digitally.

 

Sharing is caring - we are very happy,

if you would share this invitation with your network!

All interested parties are welcome, especially of course young people between 16 and 30 years of age. More information about the Jugendwerk can be found at www.dbjw.de.

 

Would you like to join us? Please register – here.

 

In the appendix you will find the current program (subject to change).

If you have any questions, write to us: dbkvilnius20.dbjw@deutsch-balten.de

 

We look forward to meeting you in-person or online this mid-October!

 

Your DBJW-Team

 

P.S: You can also find the event on Facebook.

 

 

 

 

Anastasija Baranovska
Projektkoordinatorin / Project Coordinator

Deutschbaltische Studienstiftung / German-Baltic Academic Scholarship Foundation
Das Deutsch-Baltische Jugendwerk / German-Baltic Youth Office

a.baranovska.dbjw@deutsch-balten.de

@dbjugendwerk auf / on 

Twitter || Facebook || Instagram
www.dbjw.de

 

 

--------------------
Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Jugendwerk („DBJW“) weiterentwickeln.

The German-Baltic Academic Scholarship Foundation engages in exchange and understanding between young adults from Germany, the Baltic Countries and Russia. Its activities are based on democracy and human rights. For this purpose it awards grants, organizes seminars and congresses, mediates internships. Because of the shared history the Foundation is moving to become the German-Baltic Youth Office (DBJW).

 

DBJW_Stipendienausschreibung_WS_2020/2021

Die Deutschbaltische Studienstiftung – das Deutsch-Baltische Jugendwerk schreibt für das Wintersemester 2020/2021 drei Stipendienplätze aus. Zwei Stipendienplätze sind für Studierende in Tartu/ Dorpat vorbehalten.

Weitere Informationen finden Sie im nachfolgend: DBJW_Stipendienausschreibung_WS 2021

Bis zum 31.07.2020 können Sie sich noch bewerben!

 

Anastasija Baranovska
Projektkoordinatorin / Project Coordinator

Deutschbaltische Studienstiftung / German-Baltic Academic Scholarship Foundation
Das Deutsch-Baltische Jugendwerk / German-Baltic Youth Office

a.baranovska.dbjw@deutsch-balten.de

@dbjugendwerk auf / on 

Twitter || Facebook || Instagram
www.dbjw.de

 

--------------------
Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Jugendwerk („DBJW“) weiterentwickeln.

The German-Baltic Academic Scholarship Foundation engages in exchange and understanding between young adults from Germany, the Baltic Countries and Russia. Its activities are based on democracy and human rights. For this purpose it awards grants, organizes seminars and congresses, mediates internships. Because of the shared history the Foundation is moving to become the German-Baltic Youth Office (DBJW).

 

DBJW_Stellenausschreibung_Koordinationsleitung für die Konferenz in Vilnius (m/w/d)

2020 veranstaltet die Deutschbaltische Studienstiftung zwei Konferenzen: DBK Digital und DBK Vilnius. Für die Konferenz in Vilnius vergeben wir einen Job. Wir suchen einen freiberuflichen Projektmitarbeiter im Bereich Koordinationsleitung für die Konferenz in Vilnius (m/w/d) für folgende Aufgaben:

  • Leitung der Netzwerktagung
  • Mitarbeit bei der Konzeption der Netzwerktagung
  • Koordination der Durchführungsplanung
  • Aufgabenverteilung an die stellvertretende Projektleitung
  • Koordination des Landebüros
  • Koordination der Einladungsliste
  • Sicherstellung des reibungslosen Ablaufes
  • Koordination der Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit über Soziale Netzwerke
  • Abrechnung der Netzwerktagungen

Die bis zum 31.12.2020 befristete Tätigkeit für die Deutschbaltische Studienstiftung wird im Rahmen eines von dem Auswärtigen Amt auf der Grundlage eines Beschlusses des Deutschen Bundestages geförderten Dienstvertrages mit einem Honorarvolumen von bis zu € 6.750 €
(ca. 45 Tagessätze á 150 €) ausgeschrieben.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen bitte bis zum 20.07.2020 per Mail an
Frau Tatjana Vollers, tatjana.vollers@dbjw.de.

Rückfragen bitte an Frau Tatjana Vollers als Geschäftsführerin der Deutschbaltischen.

__________________________________________________________________________

Anastasija Baranovska
Projektkoordinatorin / Project Coordinator

Deutschbaltische Studienstiftung / German-Baltic Academic Scholarship Foundation
Das Deutsch-Baltische Jugendwerk / German-Baltic Youth Office

a.baranovska.dbjw@deutsch-balten.de

@dbjugendwerk auf / on 

Twitter || Facebook || Instagram
www.dbjw.de

--------------------
Die Deutschbaltische Studienstiftung setzt sich für Austausch und Verständigung zwischen jungen Erwachsenen aus Deutschland, den baltischen Staaten und Russland auf den Grundlagen von Demokratie und Menschenrechten ein. Dazu vergibt sie Stipendien, veranstaltet Seminare und Kongresse, vermittelt Praktika und fördert die Vernetzung ihrer Stipendiaten und Teilnehmer durch die Alumniarbeit. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Geschichte will sich die Stiftung zu einem Deutsch-Baltischen Jugendwerk („DBJW“) weiterentwickeln.

The German-Baltic Academic Scholarship Foundation engages in exchange and understanding between young adults from Germany, the Baltic Countries and Russia. Its activities are based on democracy and human rights. For this purpose it awards grants, organizes seminars and congresses, mediates internships. Because of the shared history the Foundation is moving to become the German-Baltic Youth Office (DBJW).

 

Deutsch-Baltische-Konferenz Digital / Juni – September 2020

Das Deutsch-Baltisches Jugendwerk lädt Dich ein zur Eröffnung der 

Deutsch-Baltischen Konferenz Digital 2020

Auf unserem ersten Live-Event

am 3. Juni um 18:30:

Der Chefvolkswirt für die Eurozone und globale Leiter Makroökonomie bei ING Research

Carsten Brzeski

hält eine Keynote zum Thema „Europa im Zeichen von Corona: Again (not so much) united in diversity“

und beantwortet anschließend live Deine Fragen!

Europa soll Dich hören! Werde Teil der ersten digitalen Deutsch-Baltischen Konferenz und diskutiere mit! Melde Dich hier an. Die Tickets sind kostenfrei (daher mit 0€ ausgezeichnet), aber aus technischen Gründen ist die Zahl der Tickets limitiert. Also: Beeil Dich!

Alle Interessenten sind herzlich willkommen, die Teilnahme an den Foren der DBK Digital und an den Workshops der DBK Vilnius ist der Gruppe der 16-30jährigen vorbehalten.

Das Live-Event findet als Zoom-Webinar statt Weiterlesen "Deutsch-Baltische-Konferenz Digital / Juni – September 2020"

Schwerpunktseminar Tartu: „Sanctus, Sängerfest und Schlager. Deutsch-Baltische Musikgeschichte“

Sängerfeste und Chöre sind oft das erste, was Leuten von außerhalb des Baltikums einfällt, wenn man sie fragt, was sie über die Kultur Estlands und Lettlands wissen. Die Singende Revolution wäre ohne ebendiese Tradition wohl kaum möglich gewesen. Aber woher kommt dies? Was wissen wir eigentlich über die Musikgeschichte des Baltikums und seiner Bewohner? Von der Messe des Mittelalters bis zu den Schlagern der Zwischenkriegszeit geht unsere viertägige Reise, die uns auch auf den deutschbaltischen Kulturabend unserer Partnerorganisation Domus Dorpatensis führt. Also: Anzug und Ballkleid mitgebracht!

Wann und wo? 17.-20. Oktober in Tartu (Estland)

Wer? Schüler (ab 16) und Studierende aller Fächer aus Estland, Lettland, Litauen, Deutschland und Russland.

Wieviel? Im Teilnehmerbeitrag enthalten sind alle Kosten für Unterkunft, Verpflegung und (begrenzt) die Reisekosten.

Die Seminarsprache ist Deutsch und bietet so den TeilnehmerInnen aus den baltischen Staaten und Russland die Möglichkeit im gemeinsamen Lernen gleichzeitig noch ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

Für das Seminar gibt es noch freie Plätze, weshalb wir uns freuen, wenn Sie den angehängten Flyer und Informationen an Ihre Studierenden und andere Interessierte weiterleiten könnten.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung und zur Anmeldung gibt es hier:  https://www.dbjw.deutsch-balten.de/spstartu2019

Programm Schwerpunktseminar Tartu 2019

Flyer_SPS Tartu 2019

Anmeldeformular_SPS Tartu 2019

 

Intensivkurs Baltikum vom 22.-29. September 2019 in Lauenburg/ Lüneburg

Der Intensivkurs Baltikum findet vom 22.-29. September 2019 unter dem Thema „Alles nur Vorurteile? Vom Umgang mit Unterschieden und Vielfalt“ in Lauenburg/ Lüneburg, Deutschland statt.

Der Kurs richtet sich an eingeschriebene Student*innen aller Hochschulen und Fachrichtungen sowie Schüler*innen von Oberstufen ab 18 Jahren aus Deutschland, Estland, Lettland, Litauen und Russland. Die Arbeitssprache ist Deutsch (B1-B2).

Teilnahmegebühr: 

  • 50€ für Teilnehmer aus Estland, Lettland, Litauen und Russland,
  • 100€ für Teilnehmer aus Deutschland und Westeuropa.

*Mitglieder der Carl-Schirren-Gesellschaft erhalten einen Nachlass von 5€.

Reisekosten können

  • bis zu 150€ für Teilnehmer aus Estland, Lettland, Litauen und Russland

erstattet werden.

Die Anmeldefrist ist der 08.09.2019. 

Weitere Informationen:

Das ausgefüllte Anmeldeformular muss bis zum 08. September an Friederike von Gropper (in CC) geschickt werden.

Weitere Infos: Intensivkurs Baltikum 2019

Facebook-Event: Facebook-Event Intensivkurs Baltikum 2019 

 

 

Noch Plätze frei: Paul-Schiemann-Seminar in Odziena-Schloss, Lettland, 11.-18. August 2019

Liebe Interessentinnen und Interessenten des Deutsch-Baltischen Jugendwerks,

wir wollen euch herzlichst darauf aufmerksam machen, dass noch 10 Plätze für unser Paul-Schiemann-Seminar in Odziena-Schloss, Lettland im Moment verfügbar sind !!

Dieses Jahr unternehmen wir beim Paul-Schiemann-Seminar eine ganz besondere Reise! Eine Woche lang werden wir auf einem zauberhaften Gutshof in Lettland zusammen acht Jahrhunderte gemeinsame Geschichte erkunden. Und abends tanzen. Nicht nur auf dem "Grünen Ball" am Abschlussabend.

Das Paul-Schiemann-Seminar findet vom 11.-18. August 2019 unter dem Thema Das Baltikum in Europa. Gemeinsame Geschichte – gemeinsame Zukunft“ in Odziena-Schloss, Lettland statt.

Das Seminar richtet sich an eingeschriebene Student*innen aller Hochschulen und Fachrichtungen sowie Schüler*innen von Oberstufen ab 18 Jahren aus Deutschland, Estland, Lettland, Litauen und Russland. Die Arbeitssprache ist Deutsch (B1-B2). Weiterlesen "Noch Plätze frei: Paul-Schiemann-Seminar in Odziena-Schloss, Lettland, 11.-18. August 2019"

Deutsch-Baltische Konferenz 2019

Vom 02. bis 04. Juli veranstaltet die Deutschbaltische Studienstiftung in Riga die Deutsch-Baltische Konferenz 2019 unter dem Titel „Brücken bauen – Europas Zukunft mitgestalten“. Ziel dieser vom Auswärtigen Amt geförderten Konferenz ist es, die unterschiedlichen Akteure, Förderer und Multiplikatoren des Jugend- und Studentenaustauschs zwischen den baltischen Staaten und Deutschland in ihrer Vielfalt zu vernetzen und so diesen Austausch im Sinne der Förderung von interkultureller Kompetenz, Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechten zu stärken. Weiterlesen "Deutsch-Baltische Konferenz 2019"